Registrieren | Herzlich Willkommen auf FalloutOnline-Portal.de | Wir suchen noch Helfer
   

Der Rechtsstreit zwischen Interplay und Bethesda PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Björn   
Montag, den 31. Januar 2011 um 18:29 Uhr

Interplay hat damals an Bethesda die Rechte an der Marke Fallout verkauft, sich jedoch die Rechte an einem Fallout MMORPG gesichert.

Nun ist Interplay schon einige Zeit in der Entwicklung des Fallout MMORPGs: Fallout Online unterwegs. Bethesda meldet sich nun und sagt, dass Interplay nicht die Rechte hat irgendein Fallout Material, wie den Pip-Boy oder Vault-Tec, zu nutzen, es wäre nur vertraglich festgemacht, dass der Name Fallout benutzt werden dürfte.

Diese Aussage klingt für Interplay lächerlich und sie klagen nun seit einiger Zeit gegen Bethesda.

Pete Hines, von Bethesda, behauptet nun ihnen würden die Rechte an einem MMO sowie der Marke Fallout gehören.

Interplay äußerte sich jedoch gegenüber Eurogamer: "Wir haben die Marke Fallout im Tausch für eine bestimmte Summe Geld und die Rechte an einem Fallout MMO an Bethesda verkauft. Wenn sie uns das verweigern, ist der Verkauf der Marke erloschen und sie werden nur noch ein weiteres Fallout machen dürfen, nämlich Teil 5."

Würde es so kommen, dann würde die Marke Fallout wieder zu Interplay übergehen, welche sich freuen würden Teil 6 zu entwicklen.

Weiterhin wurde laut Aussage von Interplay angeblich in dem Deal damals abgemacht, dass Bethesda nur 3 Fallout Teile mit DLCs veröffentlichen dürfe. Fallout 3 und Fallout New Vegas sind schon da, sodass es nur noch Fallout 5 geben dürfte.

Es bleibt ab zu warten, was weiter passiert. Laut Eric Caen, von Interplay, würden sie einige Aktionäre haben, die sie den Rücken stärken, wenn nötig über Jahre.

mfg, Buggy

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 03. Februar 2011 um 21:24 Uhr
 

Kommentare   

 
0 #1 Björn 2011-02-22 21:14
Moin,
tja das kann man noch nicht genau sagen.
Interplay hat Fallout damals ins Leben gerufen und somit gehört Interplay Fallout, jedoch als Interplay insolvent wurde, hat Interplay die Rechte für Fallout an Bethesda verkauft. Jedoch hielten sie (Interplay) das Recht vor, ein MMOG also Fallout Online zu entwickeln, jedoch meint Betesda "Ihr dürft das Spiel Fallout Online nennen, jedoch keinen Fallout-Content (Wie den Pip-Boy oder so) verwenden." Was natürlich Schwachsinn ist und nun Klagen die beiden Firmen gegeneinander.
Die Entwicklung geht jedoch weiterhin gut vorran, also abwarten und nicht soviel Ansgt haben :D
mfg, Buggy
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren